CPA Marketing nur eines von vielen

Es gibt sehr viele unterschiedliche Marketingkonzepte, mit denen eine Firma Werbung betreiben kann. Dazu gehören jedoch nicht nur die klassischen Varianten, wie E-Mail-Marketing, oder Printwerbung. Beispielsweise gibt es auch das Affiliate Marketing und somit das CPA Marketing. Doch was genau versteht man unter dieser Werbung. Dazu muss man zunächst einmal wissen, dass sich alles dabei um drei Personengruppen, oder Personen dreht. An oberster Stelle steht natürlich zunächst einmal der Verkäufer selber, der ein Produkt, oder aber auch eine Dienstleistung möglichst hoch verkaufen möchte. Ihm dicht auf den Fersen ist ein Zwischenhändler, der potentielle Kunden herausfiltert und diese an den Verkäufer und seinem Angebot weiterleiten. Zu guter Letzt ist der Endkunde vorhanden, der nach etwas sucht, oder einer Dienstleistung bedarf, und es kaufen möchte.

Die eigentliche Vermarktung

Die eigentliche Vermarktung kommt dadurch zustande, dass man Banner, Links etc. auf unterschiedlichen, aber Themen basierten Webseiten publiziert. Derjenige, der diese auf seiner Seite veröffentlicht, wird meistens pro Klick bezahlt. Der Verkäufer versucht damit das Ziel zu erreichen, so viele Klicks wie nur möglich zu bekommen, damit er auch weitere Kunden gewinnen kann.

Kundengruppe zielgenau ansprechen

Vorteile dadurch sind natürlich, dass man eine Kundengruppe durchaus zielgenau ansprechen kann. Wird die Werbung auf passenden Internetseiten publiziert, erhält der Verkäufer die Chance auf wesentlich mehr Klicks. Zudem macht diese Werbung noch sehr wenig Arbeit, da sich Banner, oder links sehr einfach auf einer Internetseite platzieren lassen. Großes Manko an dieser Art der Werbung ist es, dass kaum jemand wirklich nachweisen kann oder nachvollziehen kann, ob der Publisher nicht selber die Anzeige durch seine eigenen Klicks nach oben pusht. Auch kann nie genau gesagt werden, wie viel Umsatz durch diese Werbung tatsächlich geschehen wird. Daher sollte man sich nie nur auf ein Marketing verlassen, sondern eventuell noch ein zweites hinzu buchen. Hier wird sehr häufig zum Suchmaschinenmarketing tendiert.